4 Jun 2022
Tom Wonneberger
268
0

XRealityMums

Die Initiative “XRealityMums” richtet sich speziell an Mütter, die sich für Themen rund um Extended Reality (also Virtual, Augmented und Mixed Reality) interessieren. Die Initiative will Mütter unterstützen sich während der Elternzeit weiterzubilden.

Mütter für Extended Reality begeistern

Welche Probleme werden gelöst?

Bisher ist die XR Community weitestgehend männlich geprägt. Es fehlen weibliche Perspektiven und Bedürfnisse, um das Feld weiter zu bringen.

Welche Schritte sind zur Realisierung nötig?

Wir planen in einem ersten Kickoff-Meeting die Ideen und Bedürfnisse der Mütter zu zu sammeln. Anhand dessen  werden wir unser weiteres Angebot strukturieren sowie unsere bisherigen Ansätze (wir möchten Seminare und Workshops geben) daran anpassen.

Warum kümmerst du dich um das Problem?

Durch ein Vernetzungs-Treffen haben wir als Frauen, die in XR tätig sind und sich auch mit der eigenenen Familienplanung auseinander setzen, festgetellt, dass es hierfür keine Angebote gibt.

Was fehlt zur Realisierung?

Vernetzung mit existierenden Unterstüztungssstrukturen und Sponsoren, sowie Reichweite auf Social Media, um möglichst viele Mütter erreichen zu können. Zur Zeit haben wir außerdem noch keine Web-Präsenz

"WIR WOLLEN MÜTTERN DEN EINSTIEG IN DIE XR BRANCHE ERLEICHTERN, INDEM WIR GEMEINSAM EIN MÜTTERFREUNDLICHES  QUALIFKIATIONSPROGRAMM GESTALTEN"

Du hast auch eine Idee oder bereit ein Projekt ins Leben gerufen und brauchst Unterstützung? Dann bewirb dich um unsere Förderung. Aller Infos gibt es hier.

Weitere interessante Projekte:

Logo Mitte Ost #dritter Ort | lassesunstun e. V,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.