Gesucht: Dein Projekt mit lassesunstun

11 Sep 2017
Saskia
2960
0

Du willst deinen Kiez oder die ganze Welt zu einem besseren Ort machen? Dann nutze deine Chance, dass wir dich dabei begleiten und bewirb dich mit deinem Projekt/deiner Idee bei uns!

Nach der Projektförderung ist vor der Projektförderung! Unsere #lassesunstun Förderzeit geht 2018 in Runde ZWEI. Was heißt das für dich? TU ES! Reiche DEIN Projekt bei uns ein!

Was ist denn 2017 passiert?

2017 haben wir 8 Teams erfolgreich betreut: Marktschwärmer Dresden, Tellerlein deck dich e.V., Sascha & Sascha, Subkultan, The Saxonz, Streetfood in der Markthalle, MenschBank und Stadtluft Dresden.

Nach mehreren gemeinsamen Treffen und intensivem Austausch haben sie alle auf der TUN 2017 eine abschließende Bühne bekommen. In einem LIVE Crowdfunding vor Ort wurden die 3 Erstplatzierten mit einem 99 Funken Startkapital von 1.000 € / 600 € / 400 € ausgestattet.

Wieso sollte ich da mitmachen?

Das sagen dir am besten die Teams aus 2017.

Lassesunstun ist ein Team von Menschen, denen es um die Unterstützung, Förderung und Entwicklung von Ideen anderer geht, mit den eigenen Ressourcen und Kapazitäten. Das ist ein Gut, an denen es heutzutage nicht bloß mangelt, sondern das unbedingt gefördert werden sollte. Die Unterstützung untereinander und dessen Support hilft nicht nur den anderen, sondern uns allen auf eine längere Sicht. Menschen sollten sich stets gegenseitig helfen, anstatt sich untereinander zu unterdrücken und zu bekämpfen. Von der Philosophie von Lassesunstun sollte sich jeder inspirieren lassen.

Philipp Lehmann, THE SAXONZ

Lassesunstun ist ein buntes Team aus Vorwärtsdenkern und Machern – mit einem noch bunteren Netzwerk – auf der Mission, tolle Projekte nach vorn zu bringen. Für Dresden. Mit Einfallsreichtum, Methodenkompetenz und Spaß! Wofür ich dankbar bin? Verbündete und inspirierende Menschen gefunden zu haben, die mein Vorhaben mittragen und weiterdenken. Ich danke euch.

Fanny Schiel, Marktschwärmer Dresden

„Die Jungs und Saskia machen nicht nur Spaß, sonder haben gute Ideen, an die wir so gar nicht gedacht haben, z.B. Generationskochen und gemeinsames Kochen in Kombi mit Theater“

Sabrina Gröschl, tellerlein deck dich

„Die spannenden Gespräch mit „Fremden“, die wirklich hilfreiche Sicht von außenüber unser jeweiliges Herzenprojekt haben uns überrascht.“

Antje Steinborn, Streetfood in der Markthalle

„Obwohl es nur ein Treff am Rande unserer Hauptarbeit am Bookzin ist und wir eigentlich vor allem nur wegen des Aufrufs, was für Dresden getan werden kann, kamen, hat es uns zwei sehr gute Kontakte gebracht“

Amac Garbe, Stadtluft Dresden

„Ich war […] auf der TEDxDD Konferenz und habe mich eher zufällig mit einigen Vertretern der TUN-Projekte für Dresden unterhalten und es war einfach magisch. Sie berichteten mir davon, wie sehr ihnen euer Format weitergeholfen hat, voran zu kommen, Mut zu schöpfen, Vertrauen in sich selbst und ihr Projekt zu gewinnen, vor allem auch in dem Austausch mit gleichgesinnten und solchen, die sie herausforderten, anders zu denken. Sie waren so voller Dankbarkeit und Wertschätzung dem Format gegenüber, was mich so sehr berührt hat.“

Martin Schneider, Menschbank

„Lassesunstun überrascht immer mit Inspiration :)“

Lucas Görlach, Subkultan

„Lassesunstun ist einfach eine tolle Initiave von Menschen, die anpacken und unterstützen. Die Inspiration, der vielseitiger Input und die sehr persönliche Atmosphäre macht LEUT einzigartig. Danke für Eure Leidenschaft!“

Bony Stoev, Subkultan

Was bekomme ich?

  • Begleitung und Mentoring
  • intensiven Austausch mit Interessierten, Experten und den anderen Teams
  • Zugang zu Unterstützern, Leuten die mitmachen wollen, Finanziers, Interessierten
  • 1 große Bühne zur Tagung mit über 200 Gästen
  • kostenfreien Zugang zur Tagung
  • regelmäßige Anstöße und Motivation
  • jede Menge Spaß und Erfahrungen

Ist mein Projekt überhaupt geeignet?

JA, wenn es:

  • lokal ist, also vor Ort seine Wirkungsstätte hat (egal, ob in Dresden, Chemnitz, Bischofswerda oder Hinterhermsdorf)
  • sozial ist und sich für gesellschaftlichen Mehrwert einsetzt (ehrenamtlich, (sozial)wirtschaftlich)
  • andere zur gesellschaftlichen Teilhabe befähigt (also zum TUN anstiftet)
  • integrative Ziele verfolgt (Jung&Alt, Arm&Reich, Mensch&Tier, Banker&Kindergärtner)
  • zugänglich für viele unterschiedliche Menschen ist (klein, groß, alt, jung, zugezogen, dageblieben …)
  • nachhaltig ist und langfristig Wirkung erzielen möchte (Seifenblasen-Flashmobs also nur, wenn sie regelmäßig stattfinden sollen)

Und nun?

Und nun beantwortest du uns bitte folgende Fragen (PDF Version):

  • Projekttitel
  • Projektverantwortliche
  • Projektidee (in 3 Sätzen)
  • Projektziel
  • Welche Probleme werden gelöst?
  • Persönlicher Bezug (Warum kümmerst du dich um das Problem?)
  • Welche Schritte sind zur Realisierung nötig?
  • Was fehlt zur Realisierung?

Und sendest deine Antworten an tun@lassesunstun.de

Bewerbungsschluss  – gibt es in diesem Sinne nicht.

Was passiert dann?

Am 07.02. findet unser großes Neujahrs Kick-Off statt, wo wir den Projekten, die uns bis dahin erreicht haben, eine Bühne geben. Weitere MeetUps für Projektideen finden am 07.03., 25.04. und 27.06.2018 statt.

Warum tut ihr das für mich?

Weil wir nicht anders können. Und weil wir allein nicht die Welt retten können. Wir brauchen tolle Menschen wie dich <3

Du hast noch Fragen?

Dann frag! Oder lad dir das Konzept herunter. Oder beides. Wie du magst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.